Spaten, Stolz & Heiterkeit

Den 1. Projekt-Meilenstein, den Ankauf einer Liegenschaft, begeht man meist noch recht einsam. Der 2. Meilenstein, die Genehmigung, ist ungemein erfüllend, doch zugleich wenig spektakulär: es ist ein zugestelltes Schreiben. Der Spatenstich als 3. Meilenstein macht richtig Freude. Er läutet den Moment ein, in dem aus Theorie Praxis wird. Ein Spatenstich steht für Anfang, Aufbruchsstimmung & ein kurzes Innehalten mit der gehörig angewachsenen Gruppe an vielfältigsten Projektbeteiligten. Ende August haben wir ENDLICH den Spatenstich im G’mischten Block gefeiert!!!

A so a
schene
Szenerie

Herrliches Spätsommerwetter, ein hübsch hergerichteter Bauplatz, einsatzbereite Spaten, ein Foodtruck mit französischen Leckereien, Fähnchen, Blümchen – und vor allem – gut gelaunte Gäste, die allesamt ihren Anteil an unserem vielfach ausgezeichneten Projekt haben. So die Szenerie des stolzen Spatenstichs…

Feiern macht Freude.
Bauen auch!

Vor dem offiziellen Spatenstich gab es Wortspenden – seitens der Politik von Gemeinderat Christian Hursky und Bezirksvorsteher Marcus Franz sowie von Louis Obrovsky, dem Geschäftsführer der LLB Immo KAG als neuem Eigentümer des Gebäudes & natürlich von Dominik Peherstorfer, unserem Chef.

 

Kandidat der Internationalen Bauausstellung IBA_Wien 2022, Teil des Grätzl-Erneuerungsprogramms WieNeu+, das DGNB-Vorzertifikat in Gold und klimaaktiv Bronze (Planung) – so die bisherige Liste an Auszeichnungen und Zertifizierungen, die der G'mischte Block erhalten hat. Gemeinsam haben die Redner diese Besonderheiten und die nachhaltige Ausrichtung des Projekts herausgestrichen. Sie haben den wertschätzenden Dialog während aller Projektphasen betont und ihrer Freude über die bereits fixierten Mietverträge für das Genusslokal und den dreigruppigen Kindergarten Ausdruck verliehen. Erhebende Worte! Und ein paar Lacher waren auch dabei.


Nach dem offiziellen Spatenstich samt Gruppenfoto gab es kalte Drinks, pikante Galettes, süße Crêpes und angeregte Gespräche.

 

Wer aller mit dabei war?

Neben der Wiener Stadt- und Bezirkspolitik und Vertreter:innen der LLB Immo KAG durften wir Anrainer:innen, die Architekten von t-hoch-n, die Initiatoren vom Genusslokal handverlesen, die Geschäftsführung der St. Nikolausstiftung, den Projektkoordinator, Repräsentant:innen von IBA_Wien und WieNeu+, den Nachhaltigkeits-Editor, die Vertriebspartner:innen von EHL und natürlich jene, die ab sofort für Bau, HKLS, Geothermie und ÖBA verantwortlich sind (Wibeba, Neidhart, Porr & iC consulenten), begrüßen. Und eine gute Handvoll von uns Avorisianern war auch mit dabei. Schön war’s! Feiern macht Freude. Bauen auch!

  • "Was hier in der Nähe zum neuen Hauptbahnhof heranwächst, ist eine spannende Mischung aus innovativen Wohnungen, gemeinschaftlich nutzbaren Freiflächen und Infrastruktur, die das Grätzl aufwertet."
    Christian Hursky Wiener Gemeinderat
  • „Der G’mischte Block ist ein spannendes und innovatives Wiener Vorzeigeprojekt im Gründerzeitviertel.“
    Kathrin Gaál Wohnbaustadträtin & Vizebürgermeisterin der Stadt Wien
  • "Eine Transformation von Altbeständen, wie es beim G’mischten Block der Fall ist, führt häufig zu Wohnsituationen, die wenig Bezug zum unmittelbaren Umfeld aufweisen. Hier wurde bewusst das Ziel formuliert, Verdrängungseffekte zu vermeiden."
    Kurt Hofstetter Leitender Koordinator der IBA_Wien 2022
  • "Der G’mischte Block hat mit der Nähe zur U1-Keplerplatz eine direkte Anbindung ans hochrangige Öffi-Netz und zeichnet sich durch eine lebendige Mischung aus Wohnen, Gemeinschaftsflächen sowie einem Geschäftslokal mit Genuss- und Kulturangebot aus."
    Marcus Franz Bezirksvorsteher Favoriten
  • "Wir haben das Objekt, das sowohl eine ÖGNI-Gold- als auch eine Klimaaktiv-Zertifizierung aufweisen wird, für einen nach strengen Nachhaltigkeitskriterien ausgerichteten Spezialfonds erworben."
    Louis Obrowsky Geschäftsführer der LLB Immo KAG
  • "Hier wird nicht Wohnraum produziert, sondern eine Lebenswelt geschaffen, in der Wohnen, Arbeit und Freizeit harmonisch zusammenwirken. Dieses zukunftsorientierte Konzept gibt einen Hinweis darauf, wie moderne Quartiersentwicklung in der Zukunft aussehen wird."
    Franz Pöltl Geschäftsführer der EHL Investment Consulting
  • "Einst eine alte, abrissreife Garage, morgen wertvoller Lebensraum in einem gemischt genutzten Neubau, der sich durch soziale und ökologische Nachhaltigkeit gleichermaßen auszeichnet. Darauf sind wir stolz."
    Dominik Peherstorfer Geschäftsführer der AVORIS

PS:

Exakt während des Spatenstichs wurde die 1. Tiefensonde für die Geothermie 150 Meter tief in der Erde „versenkt“. Es ist also energetisch angerichtet.

Auf eine gute Bauzeit & ein Wiedersehen zur Gleichenfeier!

Zum Projekt

 

 

Fotos: Ludwig Schedl & AVORIS

Foto Gaál: PID/David Bohmann

Video: Elisabeth Blum