Es ist einer der interessantesten Bauplätze Wiens: Die Liegenschaft zwischen Dampf-, Jagd- und der Hasengasse in Favoriten. Unweit des Wiener Hauptbahnhofs entsteht der "G'mischte Block".

Baustart erfolgt noch heuer

Vor Kurzem hat die EHL Investment Consulting das strukturierte Verkaufsverfahren gestartet. Noch heuer erfolgt der Baustart, ab 2023 ist das Projekt bezugsfertig. Es entstehen dort neben Mietwohnungen auch Büros, Gemeinschaftsbereiche, ein Kindergarten, Gewerbebetriebe und Gastronomie.

Weil der "G'mischte Block" mit einer ganzheitlichen Quartierentwicklung überzeugt und außerdem Wohnungsgrößen und Menschen verschiedener Einkommensklassen durchmischt, ist er einer der Kandidaten der Internationalen Bauausstellung (IBA) Wien 2022. "Neues soziales Wohnen" ist das Thema. Weil Wien seit mittlerweile 100 Jahren die Welthauptstadt des sozialen Wohnbaus ist, sieht IBA-Koordinator Kurt Hofstetter dieses Thema als ideales Motto für die erste Auflage der Internationalen Bauausstellung in Wien.

EHL vermittelt den G'mischten Block

 

Diesen ganzheitlichen Ansatz betrachtet auch Franz Pöltl, Geschäftsführer der EHL Investment Consulting, die mit der Veräußerung des "G'mischten Blocks" an einen Endinvestor beauftragt ist, als eine der "herausragenden Qualitäten" des Projekts.

"Hier wird nicht Wohnraum produziert, sondern eine Lebenswelt geschaffen, in der Wohnen, Arbeit und Freizeit harmonisch zusammenwirken. Damit wird das Objekt langfristig attraktiv bleiben und so auch für Investoren eine nachhaltig erfolgreiche Investition darstellen. Dieses zukunftsorientierte Konzept hat, wie auch der IBA-Kandidatenstatus zeigt, Modellcharakter und gibt einen Hinweis darauf, wie moderne Quartiersentwicklung in der Zukunft aussehen wird."

Das strukturierte Verkaufsverfahren wurde von EHL Investment Consulting mittlerweile gestartet und soll bis Sommer 2021 abgeschlossen sein. 

Hier geht's zum Projekt