Zurück zur Übersicht

Die Süße des Seins

Burggasse 43-45, 1070 Wien
2018

baugenehmigt verkauft

Die Süße des Seins erleben - in einem Luxus-Domizil mit Weitblick in pulsierender Lage am Spittelberg. Ein Dachausbau von unaufdringlicher Eleganz auf einem wunderschönen Wiener Zinshaus wurde geplant. Vier Wohnungen, natürlich mit Dachterrassen und Parkplätzen, entstehen.



In traumhafter Lage am Spittelberg befindet sich unser Projekt „Die Süße des Seins“ – für all jene, die das Besondere lieben.


Um etwa 1890 markant am Eck von Burg- und Kirchengasse erbaut, ist das gepflegte Zinshaus mit schmuckvoll gegliederter Fassade die ideale Basis für unseren Dachausbau. Modern und von unaufdringlicher Eleganz birgt dieser nach seiner Fertigstellung vier Maisonetten mit Größen von 104-126 m² in sich.
In der unteren Ebene befinden sich jeweils die großzügige Wohnküche, mindestens zwei Schlafzimmer, das Badezimmer (mit Badewanne und Dusche), ein WC sowie teilweise Balkone oder Terrassen.  In der oberen Ebene sind in loftartiger Gestaltung das Wohnzimmer mit angrenzender Terrasse untergebracht - integrierte Freiküche inklusive!


Eine hochwertige Ausstattung, teils raumhohe Belichtung und individuelle Details - wie z.B. Galerien, durchgehende Lufträume oder durch verglaste Böden erzeugte Durchblicke – schaffen eine großzügige und lichtdurchflutete Raumwirkung mit Ambiente.
Mitten in der Stadt bei Wohnkultur für den gehobenen Anspruch dem Himmel so nah zu sein – das ist für uns die „Süße des Seins“.

Mehr zeigen

Steckbrief

Dachausbau:

4 Dachgeschoss-Maisonetten mit Wohnflächen von 104-126 m², mind. 2 Schlafzimmern und südseitig ausgerichteten Terrassen mit Größen von 17-32 m²

Ausstattung:

Fußbodenheizung, Klimaanlage, Anschlussmöglichkeit für einen Kaminofen, hochwertige Materialien, Markenprodukte in den Bädern, Raumhöhe von 2,5 Meter, Garagenplatz (Multipark-System), Kellerabteil, Smart-Home-Steuerung

Entwurf:

Optimale, von t-hoch-n Architektur geplante Grundrisse, helle und großzügige Räume, individuelle Details

Das Haus selbst:

Liftzubau in der Spindel des Stiegenhauses, Sanierung der Steigleitungen und des Stiegenhauses, Fahrrad- und Kinderwagenraum

Heizwärmebedarf:

33,5 kW/m²a

Mehr zeigen