Juwel im Josefee

Juwel im Josefee

Kremplhof, 8700 Leoben

Exklusiv, edel und elegant - so die neuen Büros und Wohnungen, die im alten Prachtbau des Kremplhofs in naher Zukunft zur Vermietung stehen werden. Und damit sich das unter Denkmalschutz stehende Juwel auch wirklich von seiner besten Seite zeigt, gehen dem zeitgemäße Adaptierungsmaßnahmen voraus...

  • Steckbrief
  • Umgebung
  • Pläne
  • anfragen

Ein illustres Haus…

Der Kremplhof,  der sich in zentraler, doch ruhiger Leobener Lage an der Ecke Erzherzog Johann- und Peter Tunner-Straße dreigeschossig erhebt, ist immer schon ein Haus mit Anspruch gewesen. Viele illustre Namen haben unter dieser Adresse gewohnt und gearbeitet. Seine Atmosphäre ist ganz einfach besonders. Und auch architektonisch ist er ein Juwel. Charakteristisch für die Architektur der späten Gründerzeit ist seine Fassade reich gegliedert, Schmuck und Stuck dekorieren die Portale und die Eingangsgewölbe. Die bekrönende, kupfergedeckte Kuppel ist weithin sichtbar.


Auch das Bundesdenkmalamt ist vom Wert dieses Juwels überzeugt. Und so steht es seit 1982 als Einzeldenkmal und seit 2008 auch als Teil des 51 Bauten im Gründerzeitviertel Leobens umfassenden „Ensemble Josefee“ mit folgendem Spruch unter Denkmalschutz: „Der […] „Kremplhof“ ist das stattlichste und am besten erhaltene Bauwerk der Gründerzeiten in Leoben.“


120 Jahre ist der Kremplhof nun alt. Prachtvoll und altehrwürdig steht er stolz an der Grenze zur Altstadt. Nach 120 Jahren ist es allerdings auch Zeit für Erneuerung. Wir als seine neuen Besitzer wollen den gut 1.000 m² umfassenden Leerstand des Krempelhofs nun als repräsentative Büro- und Wohnräumlichkeiten zeitgemäß adaptieren – sorgsam und in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt. Heizung, Elektrik, Fenster, Böden und Wände werden auf den neuesten Stand gebracht. Auf dass er das Juwel bleibt, das er immer schon gewesen ist!

 

…mit stolzer Geschichte

Wussten Sie, dass der Kremplhof ursprünglich ein Hochzeitsgeschenk war? Er war ein Geschenk des Kaiserlichen Rats Ludwig Krempl an seine Tochter zur Aussteuer. In der L-Form des Gebäudes hat sich der Leobener Unternehmer selbst verewigt. Und seine Tochter hat ihrem „Vater Krempl“ aus Dankbarkeit im weitläufigen Innenhof einen Gedenkstein mit seinem Abbild bildhauern lassen.


Errichtet in den Jahren 1894-1898 auf dem damaligen Stadterweiterungsgebiet des Josephsfeldes, ehemals landwirtschaftlich genutzte Krautgärten, wurde es Leobens größtes Miet-Wohnhaus. Man munkelt, es sei in der Region das erste Haus mit elektrischer Beleuchtung und auch das erste mit einem Telefon gewesen. „Im Schloss Franz Josephs [in Schönbrunn] brennt man noch Kerzen – ich drehe!“,  so Ludwig Krempl, der wohl wahrhaftig seine Freude beim Drehen des Lichtschalters hatte -  nahm er doch später auch das von 1904 bis 1994 in Familienbesitz gewesene Krempl-Kraftwerk in Betrieb, das Leoben bis zum Anfang des neuen Jahrtausends mit Strom versorgen sollte.


Viele (Gast)professoren der Montanistischen Hochschule waren seine Mieter, so auch der spätere Nobelpreisträger Richard Zsigmondy und Hans Höfer von Heimhalt, Pionier der Bohrtechnik, der heute als Begründer des Begriffes „Erdöl“ gilt. Und auch Karl May, Schöpfer von Winnetou, war zu Gast. Er und seine Frau Klara genossen im Oktober 1904 auf Durchreise ihr Frühstück und das Billardspiel im Café Styria, das sich seinerzeit dort im Erdgeschoss befand.

 

Und so steht er mächtig da, der Kremplhof  – damals wie heute das Juwel im Josefee – und sieht mit seiner Erneuerung einer ebenso illustren Zukunft entgegen.



Steckbrief

Kremplhof:

Prachtbau mit 3 Eingangsportalen: Peter Tunner-Straße 7 & Erzherzog Johann-Straße 7-9 in Leoben, im Inneren ein weitläufiger, ruhiger Innenhof

Errichtung: 1894-1898, Bauausführung durch den Wiener Architekten Hölzl
Vorbesitzer: Familie Krempl, spätere Aubell
Merkmale: Repräsentatives und aufgrund seiner Besonderheit unter Denkmalschutz stehendes Haus; sehr gepflegtes Entrée, im Stiegenhaus geätzte Fensterscheiben mit floralen Motiven; Räumlichkeiten mit großzügigem Altbauflair und erhaltenen Keramikkachelöfen mit historistischer und sezessionistischer Ornamentik
Größe der Einheiten: 8 Einheiten mit Größen von 20 bis 310 m²
größtenteils mit Balkonen; Gartenmitbenutzung möglich; Kellerabteil vorhanden
Sanierungsmaßnahmen:
(in Absprache mit
den zukünftigen Mietern)
Erneuerung der Heizung; Sanierung der Elektrik, der Fenster und des Parketts; Ausmalen der Räumlichkeiten; im Bedarfsfall Sanierung von Küche/Bad/WC; zeitgemäßer Internet-Anschluss

    Mitten im Zentrum...

    Der Kremplhof befindet sich im Stadtteil Josefee an der Ecke Erzherzog Johann- und Peter Tunner-Straße. Umgeben von zahlreichen Gründerzeithäusern und nur einen Steinwurf von Altstadt und Fußgängerzone entfernt, ist es hier gepflegt, zentral und dennoch ruhig. In unmittelbarer Nähe warten für ein Geschäftsessen zahlreiche Lokalitäten auf. Drei Fußminuten sind es bis zum Hauptplatz und zum Leoben City Shopping, wo man nicht nur für's tägliche Mittagessen alles findet, was das Herz begehrt. Auch die Post, Banken und diverse Behörden und Ämter sind in fußläufiger Nähe.


    Direkt vorm Haus finden sich gebührenpflichtige Parkplätze. Im nahen City Shopping parkt man die ersten 1,5 Stunden gratis, dann zu günstigen Tarifen. Dauerparker haben die Möglichkeit, in der Parkgarage IWZ einen Stellplatz anzumieten oder - einen kurzen Spaziergang entfernt - außerhalb der malerischen Murschleife gratis ihr Auto abzustellen. Zum Bahnhof sind es nur sieben Geh-Minuten.

     

    Generell ist Leoben ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum in der Obersteiermark – und es ist auch Standort der Montanuniversität, eine der Hauptausbildungsstätten Europas für Hüttenwesen und andere montanistische Studien. Mit ihren rund 4.000 Studierenden trägt sie zum internationalen und lebendigen Flair der zweitgrößten Stadt der Steiermark bei. Industrie und Forschung sind gleichermaßen in ihr beheimatet.

    Neue Büros in altem Prachtbau

    Nachfolgende Einheiten stehen zukünftig zur Vermietung. Die beigefügten Bilder zeigen (mit Ausnahme der bereits sanierten Top 8) den unsanierten Ist-Stand, die Sanierung wird in Absprache mit den künftigen Mietern begonnen. Die Dauer der jeweiligen Maßnahmen (Erneuerung der Heizung, Sanierung der Elektrik, der Fenster und des Parketts, Ausmalen der Räumlichkeiten, im Bedarfsfall Sanierung von Küche/Bad/WC, zeitgemäßer Internet-Anschluss) wird etwa drei bis fünf Monate umfassen.

     

        TopNutzflächeFreiflächeStatusArt
        Top 0232 m2
     VERMIETETBüro
        Top 04310 m2 15 m2verfügbarBüro
        Top 08148 m²  10 m2verfügbarWohnung
        Top 1420 m² VERMIETETBüro
        Top 16125 m²  3 m2VERMIETETWohnung
        Top 20102 m²  verfügbarBüro
        Top 25155 m²   3 m2verfügbarBüro
        Top 26148 m²   3 m2verfügbarBüro

    Top 02 - EG - Peter Tunner Straße 7 - vermietet


        Top 02 - Büro

     

        Nutzfläche

    32 m2  

        

     

    Top 04 - 1. Stock - Peter Tunner Straße 7


        Top 04 - Büro

     

        Nutzfläche

    310 m2  

        Freifläche

    15 m2  

        

     

    Projekt anfragen

    Top 08 - 2. Stock - Peter Tunner Straße 7


        Top 08 - Wohnung - bereits fertig saniert

     

        Wohnfläche

    148 m2  

        Freifläche

    10 m2  

        

     

    Projekt anfragen

    Top 14 - EG - Erzherzog Johann Straße 9 - vermietet


        Top 14 - Büro

     

        Nutzfläche

    20 m2  

        

     

    Top 16 - 1. Stock - Erzherzog Johann Straße 9 - vermietet


        Top 16 - Wohnung

     

        Nutzfläche

    125 m2  

        Freifläche

    3 m2  

        

     

    Top 20 - EG - Erzherzog Johann Straße 9


        Top 20 - Büro

     

        Nutzfläche

    105 m2  

        

     

    Projekt anfragen

    Top 25 - 2. Stock - Erzherzog Johann Straße 7


        Top 25 - Büro

     

        Nutzfläche

    155 m2  

        Freifläche

    3 m2  

        

     

    Projekt anfragen

    Top 26 - 1. Stock - Erzherzog Johann Straße 7


        Top 26 - Büro

     

        Nutzfläche

    148 m2  

        Freifläche

    3 m2  

       

     

    Projekt anfragen

    Es freut uns, dass Sie sich für eines unserer Objekte im Kremplhof interessieren.
    Peter Brucker von HBI-IMMO ist unser Mann für die Vermietung.
    Unter der Telefonnummer +43 664 4701761 steht er für Ihre Anfrage jederzeit zur Verfügung.


    Zur Kontaktaufnahme bitten wir Sie um folgende Angaben zu Ihrer Person: